headerpic
Startseite Neues G3xDDC-CSVUserlistBrowser Andere Versionen Download Erste Schritte
Nützliches
English pages
Perseus-Skript COM-Ärger
AOKI mit ODBC
Installation des Microsoft ODBC-Treibers (für AOKI)
Obwohl ich oft genug darauf hingewiesen habe, dass AOKI seine ausführliche Liste nur noch im xlsx-Format herauszugeben scheint, fällt mir immer wieder auf, dass einige offenbar eine völlig veraltete Liste von AOKI in den CSVUserlistBrowser laden.
(Update vom 16.08.2016: AOKI stellt nun auch wieder die gewohnte txt-Datei zur Verfügung.)
Microsoft stellt Programmierern eine kostenlose Möglichkeit bereit, Excel-Dateien zu lesen. CSVUserlistBrowser macht von dieser Möglichkeit Gebrauch. Dazu muss aber beim Anwender der Microsoft ODBC-Treiber "Microsoft Excel Driver (*.xls, *.xlsx, *.xlsm, *.xlsb)" installiert sein.
Wie komme ich an diesen Treiber?
Problemlösung
Da im PC-Bereich selten etwas problemlos funktioniert ;-), möchte ich hier den Tipp eines russischen Anwenders von CSVUserlistBrowser wiedergeben, bei dem die Installation des Treibers Microsoft Access Database Engine 2010 Redistributable offenbar scheiterte, weil bei ihm eine 64 bit-Microsoft Office-Version installiert ist. Wie er mir schrieb, gelang es ihm, den Treiber mit dem Argument "/passive" auf Kommandozeilen-Ebene zu installieren.
AccessDatabaseEngine.exe /passive
Ich gebe diesen Tipp unkommentiert weiter. Bei mir war diese Art der Installation auf drei verschiedenen PCs nicht erforderlich. Vielleicht löst die Vorgehensweise aber Probleme bei anderen.
URL zur AOKI-Excel-Datei
Am 16.08.2016 hat AOKI die Dateistruktur erneut geändert. Die Excel-Datei ist jetzt nicht mehr einzeln verfügbar, sondern Bestandteil des Pakets
http://www1.s2.starcat.ne.jp/ndxc/pc/nd/nda16.zip
Darin ist nun auch wieder die gewohnte txt-Datei enthalten.
Grenzen des Microsoft ODBC-Treibers
Im CSVUserlistBrowser wird dieser Treiber außer für AOKI xlsx auch für das Einlesen von ITU-Monitoring- und numbersoddities-Tabellen im Excel-Format erfolgreich benutzt. Leider deckt er nicht alle speziellen Formate der neuesten Excel-Versionen ab und Microsoft ist wohl nicht mehr bereit, den Treiber zu aktualisieren. Das bedeutet, dass möglicherweise zukünftige Excel-Tabellen nur noch unvollständig oder im schlimmsten Fall gar nicht mehr gelesen werden können. Es gelang mir z. B. leider nicht, die Excel-Tabelle von Dan Ferguson (swskeds, SWBC) mit dem ODBC-Treiber vollständig auszulesen. Das nur als Hinweis für Leute, die mich gelegentlich fragen, ob man denn nicht alle möglichen Excel-Tabellen, die im Web auftauchen, in den CSVUserlistBrowser einlesen könne. Es wäre ja ein Wunder, wenn Microsoft alles verschenken würde. Selber eine Office-Suite wie LibreOffice oder dergleichen im CSVUserlistBrowser zu programmieren, liegt außerhab meiner Möglichkeiten.
Seitenaufrufe: 100 Besucher, 201 Roboter